Tag 66

Tag 66 Sterbe und werde! Die ungelösten Probleme auf der Seite der Seele manifestieren sich im Körper in Form von Krebs. Ich werde ultimativ aufgefordert, mich den Dingen zu stellen. …

Tag 65

Tag 65 Ich bin. Damit ist eigentlich alles gesagt, mein Zustand vollumfänglich und abschließend beschrieben. Meine Bewegungen passen jetzt zum Tempo des Lebens hier. Ich bewege mich im Gleichklang mit …

Tag 64

Tag 64 Ich danke dem Herrn, dass er mir diese Söhne geschenkt hat. Ich durfte viel von ihnen lernen. Ich liebe Euch. Nach dem Frühstück bin ich mit Ingeborg und …

Tag 63

Tag 63 Aus dem Mittagsschläfchen aufgewacht mit Gedanken über den Konjunktiv. „Könnte“ ist ein mächtiges Wort. „Könnte“ ist, glaube ich, ein Wort unseres Verstandes, dass er benutzt, wenn er auf …

Tag 62

Tag 62 Ich liege am Strand, genieße mein Glück und höre zusammen mit der Schildkröte Johnny Cash. Britta und Doreen sind draußen auf dem Wasser und üben sich im Stand …

Tag 57

Tag 57 Die Reise geht bald zu Ende und das deutsche Leben mischt sich langsam schon wieder ein. Eine übersehene Arztrechnung, zu der nun ein Anwalt ein letztes Mahnschreiben verfasst …

Tag 53

Tag 53 Jetzt ist es soweit, morgendliche Altersbettflucht. Um 6:23 Uhr bin ich wach, schaue auf den Wecker und verlasse das Bett, um schwimmen zu gehen. Bisher habe ich bei …

Tag 52

Tag 52 Ich kann es noch nicht greifen, doch irgendwie verdichtet sich meine Reise hier auf Bali. Vielleicht verdichtet sich auch die Energie an diesem Platz oder dieser Platz hat …

Tag 41

Tag 41 Früh aufgewacht. Recht so, da hat man mehr vom Tag. Lese noch im Bett die Nachricht eines Freundes, der mir schreibt, dass er morgen mit seinen kleinen, süßen …

Tag 39

Tag 39 Ein Ausflug mit dem Roller. Sightseeing mit Betty zu Lieblingsplätzen. Jetzt sitze ich hier und bin ziemlich alle. Eine Vielzahl von atemberaubenden Eindrücken und Bildern, die verarbeitet werden …