Tag 38

Tag 38

Heute war nur Genuss angesagt. Tut aus meiner Sicht sehr gut, einfach mal ein Verwöhntag, ohne Erkenntnisse und Gedanken. Entwicklung strengt an.

Nach dem Regen sind alle aus ihren Höhlen hervorgekrochen, der Strand war voller Sonnenanbeter, die Cafés voll und die Restaurants auch. Betty und ich haben uns im Café Sal getroffen und geplaudert. Natürlich hatte die Frau noch einen Plan für die weitere Freizeitgestaltung. Gegenüber vom Sal sitzt Ali mit seinem Rollerverleih und man kennt sich. Spezialnachsaisonkumpelpreis. Ich bin seit mehr als 30 Jahren keinen Roller mehr gefahren, muss aber sagen, das fetzt. Ohne Helm rote Ampeln überfahren. Machen hier alle so, sagt Betty. Einfach nur einige Kilometer am Ufer lang bretzeln, einen muslimischen Friedhof voller Ruhe besuchen, am Meer was essen und auf dem Rückweg fix noch bei Fikret und Betty Orangen und Bananen pflücken, meine waren alle. So verstreicht ein perfekter Tag in heiterer Gelassenheit.

Die Fotos in der Galerie machen Sehnsucht auf den Sommer, hier gibt’s das Kontrastvideo zu gestern.

Vorher möchte ich aber noch einen Gedanken mit Euch teilen. Ihr schreibt Kommentare und persönliche Nachrichten, dass der eine oder andere Beitrag Euch bewegt, zum Nachdenken oder Nachfühlen anregt. Selbst wenn es nur die Erkenntnis ist, dass es mir manchmal genauso sch… geht wie dem einen oder anderen von Euch am anderen Ende der Leitung. Vielleicht können Menschen aus Eurem Umfeld diese Form von Trost oder Anregung auch gerade brauchen. Es ist ja die Jahreszeit für sowas. Michael, der Mann an Land, hat die perfekten Vorbereitungen dafür getroffen, dass andere mitlesen können.

Unter jedem Beitrag findet Ihr

Ein Klick auf das Briefsymbol öffnet eine E-Mail auf Eurem Rechner oder Smartphone, die den Link zum gerade geöffneten Beitrag bereits enthält. Empfänger eintragen und dem Betreffenden noch schreiben, warum Ihr meint, dass das was für ihn ist, absenden, fertig.

Ein Klick auf das Kettensymbol öffnet ein kleines Fenster mit dem Link zum gerade geöffneten Beitrag. Mit dem Cursor oder Finger in das kleine Fenster und klicken/tippen. Damit wird der Link in die Zwischenablage Eures Rechners oder Smartphones kopiert. Von dort könnt Ihr den Link in jede beliebige Nachricht in jedem beliebigen Programm einfügen.

Vor meinem geistigen Auge erscheinen gerade die fragenden Blicke von „technikaffinen“ Menschen aus meinem engeren Umfeld… 😉

Einmal die ganze Nummer mit dem Kettensymbol zum Nachmachen am Smartphone. E-Mails sind ja auch out. Du hast z.B. den Beitrag zu Tag 37 bis zum Ende gelesen und siehst ganz unten die Symbole. Einmal mit dem Finger auf die Kette tippen. Es erscheint ein Fenster mit https://herrwache.de/tag-   da einmal mit dem Finger drauf und unter der Zeile erscheint kurz ein Haken auf farbigem Grund. Fertig soweit. WhatsApp öffnen und den Menschen, dem Du den Link senden willst, wie immer anklicken. Es ist dann wie immer eine neue Nachricht zum Schreiben bereit. Mit dem Finger (ohne Gewalt!) für einige Sekunden in das Nachrichtenfeld drücken und es öffnet sich ein neues Feld EINFÜGEN  ZWISCHENABLAGE. Tippe auf EINFÜGEN und der Link zum Beitrag wird eingefügt. Absenden, fertig. Es ist dann natürlich noch nett, dem Betreffenden eine zweite Nachricht hinterher zu senden und zu erklären, warum er den Link bekommen hat.

Ich würde mich freuen, wenn Du mir schreibst, ob meine kleine Anleitung funktioniert.

Nein, dieser Beitrag ist weder sexistisch noch machohaft oder frauenfeindlich. Ich war Rekrutenausbilder, da habe ich sowas an Männern gelernt. Nach idiotensicher kommt soldatensicher. Isso.

(Militärische Begründung mit vier Buchstaben? Isso!)

 

 

Ein Gedanke zu „Tag 38

  1. Michael Meudt Antworten

    Lieber Götz, ich hätte es nicht umständlicher erklären können…:-)…. isso…:-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.